Naturheilzentrum am Südring
Südring 38 . 33332 Gütersloh . Fon: 05241 . 5271828 Web: nhz-suedring.de . E-Mail: info@nhz-suedring.de
Willkommen > Naturheilpraxis > Craniosacrale Osteopathie

Craniosacrale Osteopathie

die Kraft sanfter Berührung


Nur wenn alle Organe, Muskeln und Kno­chen sich an ihrem zugestimmten Platz im Kör­per befinden, können sie ihrer vol­len Funk­tion nachkommen. Dazu ge­hören auch Ge­hirn und Rückenmark, die in Flüs­sig­keit (Liquor) gebettet sind und von dieser in einem bestimmten Rhythmus um­spült wer­den (Craniosacraler Rhythmus).

Damit Gehirn, Rückenmark und Liquor ihre volle Funktionsfähigkeit entfalten können, sollten die einzelnen Knochen des Schädels, des Gesichts, des Kiefers und die Wir­bel­säule in sich frei beweglich sein. Ver­letz­un­gen, Verspannungen oder Er­krank­ungen kön­nen den Craniosacralen Rhythmus stör­en.

Die Folgen können von Kopfschmerzen über Rückenschmerzen bis hin zu Er­krank­ungen der inneren Organe und zu see­li­schen Stör­ungen reichen.

Aber auch bereits die Geburt kann die Beweglichkeit der zarten Schädelknochen beeinträchtigen. Als Auffälligkeiten bei Kindern können sich zeigen: Störungen der Sprache, der Bewegung, der Konzentration und des Lernens.

Durch ihre Sanftheit ist diese Therapieform zur Schwangerschaftsbegleit­ung oder -nachsorge, aber auch für Säug­linge direkt ab Geburt geeignet.